4 taegige Wuestentour von Fes nach Marrakesch Option 1:



Tag 1: Fes - Midelt - Erfoud - Merzouga - Erg Chebbi

Sie werden in Ihrer Unterkunft um 08Uhr abgeholt und los geht die Fahrt! Zunächst geht es in die Bergwelt des Mittle-ren Atlas, genauer gesagt in die „Schweiz Marokkos“ nach Ifrane. Sie werden erstaunt sein über die Giebel-dachhäuser, die europäische Ambiente, die an manchen Wintersportort in den Alpen erinnert. Nicht umsonst: Marokkos Upperclass fährt hier im Winter Ski und genießt die Frische im Winter. Danach geht es hinein ins schöne grüne Ziztal. Entlang dieser alten Handelskarwanenroute kommen Sie heute ganz in den Süden. Südlich des Atlas sind Sie im dunklen Teil Afrikas angelangt. Die Menschen hier sind meist dunkel-häutig und Palmen beherrschen das Straßenbild. Ziel des heutigen Tages ist das alte Reich Tafilalet, von dem heute nichts mehr zu sehen ist. Nur die Dünen des Erg Chebbi finden Sie hier noch … doch diese sind bis zu 200m hoch und machen den Erg Chebbi, das größte Sanddünengebiet Marokkos, zu einem einzigartigen Wüstenerlebnis, vor allem bei Sonnenaufgang. Kamelritt mit anschließender Übernachtung in einem Nomadenzelt (private Zelt) mit Frühstück und Abendessen.

Tag 2: Merzouga - Khamlia - Wuestennomaden besuchen

Nach dem Frühstück geht es auf eine spannende Tour im Geländewage durch die Gegend von Merzouga. Sie besuchen das Dorf Khamlia, ein Dorf, in dem sich eine Familie von Gnawa-Musikern aus Mali angesiedelt hat. Bei einem Glas Tee können Sie der Musik der weißgekleideten Männer lauschen und Euch vom Rhythmus mitreißen lassen. Weiter geht es in die Steinwüste, in der Nomaden leben. Sie können die Gastfreundschaft dort hautnah erleben und etwas über das Leben der Menschen in dieser Region erfahren. Der Weg führt dann nach Rissani, wo das Mittagessen in Form einer traditionellen Berberpizza auf Sie wartet. Ein Gang über den Souk von Rissani führt Ihnen das quirlige Leben dieser kleinen Stadt vor Augen. Rückkehr zum Hotel gegen Nachmittag, wo Sie die Nacht verbringen werden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Merzouga - Todra Schlucht - Dades Schlucht

Wir stehen früh morgens auf, um den Sonnenaufgang zu genießen, und kehren dann mit den Kamelen zum Hotel zurück. Nach dem Frühstück geht es weiter über Rissani, Touroug und Tinjad. Wir erreichen nach einiger Fahrt Tinghir. Dort befindet sich die Einfahrt in die Todra-Schlucht über eine gewundene Straße durch diverse Berberdörfer. Am Ende dieser Straße erreichen wir die beeindruckende und enge Todra-Schlucht, mit ihren bis zu 150 m hoch aufragenden Felsen. Sie können ein wenig durch diesen Teil der Schlucht spazieren und sich die Füße im Todra-Fluß kühlen. In einem lokalen Restaurant in der Nähe wird es Mittagessen geben.Auf der Fahrt durch Boumalne und das Dades-Tal erreichen wir die Dades-Schlucht. Dort werden wir die spektakuläre Szenerie und die faszinierenden Steinformationen besichtigen.

Tag 4: Dades Schlucht - Rosen Tal - Skoura -Ouarzazate - Ait Ben Haddou - Marrakesch

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung des Dorfes Ait Benhaddou und Ait Ben Haddou über den Palmenhain von Skoura und Ouarzazate. Ait Benhaddou dient seit den 60er Jahren als Schauplatz zahlreicher Filmproduktion. Nach dem Mittagessen starten wir nach Marrakesch über den höchsten Pass des Hohen AtlasTizi N’tichka (2260m).

4 taegige Wuestentour von Fes nach Marrakesch Option 2:



Tag 1: Fes - Midelt - Erfoud - Merzouga - Erg Chebbi

Sie werden in Ihrer Unterkunft um 08Uhr abgeholt und los geht die Fahrt! Zunächst geht es in die Bergwelt des Mittle-ren Atlas, genauer gesagt in die „Schweiz Marokkos“ nach Ifrane. Sie werden erstaunt sein über die Giebel-dachhäuser, die europäische Ambiente, die an manchen Wintersportort in den Alpen erinnert. Nicht umsonst: Marokkos Upperclass fährt hier im Winter Ski und genießt die Frische im Winter. Danach geht es hinein ins schöne grüne Ziztal. Entlang dieser alten Handelskarwanenroute kommen Sie heute ganz in den Süden. Südlich des Atlas sind Sie im dunklen Teil Afrikas angelangt. Die Menschen hier sind meist dunkel-häutig und Palmen beherrschen das Straßenbild. Ziel des heutigen Tages ist das alte Reich Tafilalet, von dem heute nichts mehr zu sehen ist. Nur die Dünen des Erg Chebbi finden Sie hier noch … doch diese sind bis zu 200m hoch und machen den Erg Chebbi, das größte Sanddünengebiet Marokkos, zu einem einzigartigen Wüstenerlebnis, vor allem bei Sonnenaufgang. Kamelritt mit anschließender Übernachtung in einem Nomadenzelt (private Zelt) mit Frühstück und Abendessen.

Tag 2: Merzouga - Erfoud - Todra Schlucht- Dades Schlucht

Wir stehen früh morgens auf, um den Sonnenaufgang zu genießen, und kehren dann mit den Kamelen zum Hotel zurück. Nach dem Frühstück geht es weiter über Rissani, Touroug und Tinjad. Wir erreichen nach einiger Fahrt Tinghir. Dort befindet sich die Einfahrt in die Todra-Schlucht über eine gewundene Straße durch diverse Berberdörfer. Am Ende dieser Straße erreichen wir die beeindruckende und enge Todra-Schlucht, mit ihren bis zu 150 m hoch aufragenden Felsen. Sie können ein wenig durch diesen Teil der Schlucht spazieren und sich die Füße im Todra-Fluß kühlen. In einem lokalen Restaurant in der Nähe wird es Mittagessen geben.Auf der Fahrt durch Boumalne und das Dades-Tal erreichen wir die Dades-Schlucht. Dort werden wir die spektakuläre Szenerie und die faszinierenden Steinformationen besichtigen.

Tag 3: Dades Gorge - Roses Valley - Skoura - Ouarzazate - Ait Ben Haddou

Nach dem Frühstück verlassen wir die Dades-Schlucht und das Tal mit seinem vielen Berberdörfern und schönen Aussichten. Der Weg führt uns weiter durch das Tal der Rosen mit seinen Kasbahs und Ksours. In diesem Teil sehen wir wunderschöne Landschaften und erreichen dann Kelaa Mgouna. Nahe Skoura werden wir die Kasbah Amridil besichtigen, eine sehr gut erhaltene und schöne Kasbah. Dort ist Zeit für eine Pause, um bei einem Kaffee oder Tee die ruhige und spezielle Athmosphäre im Innenhof der Kasbah auf sich wirken zu lassen. Die Kasbah liegt am Fluß Amridil, einem der längsten in Marokko. Nach dieser Pause setzen wir unsere Fahrt fort richtung Ouarzazate und erreichen schließlich Ait Ben Haddou für die Übernachtung.

Tag 4: Ait Ben Haddou -Telouet - Atlas Mountains - Marrakech

Nach dem Frühstück werden wir die altertümliche Kasbah Ait Ben Haddou besichtigen. Diese Kasbah diente schon in über 20 Filmen als Kulisse, etwa „Gladiator“ oder „Lawrence von Arabien“ sind hier teilweise gedreht worden. Besuch der Kasbah und Mittagessen dort, dann Aufbruch nach Marrakech durch Ounila Tal und über den gewundenen Tiz´n´Tichka-Pass, mit spektakulären Aussichten auf Berge und Schluchten. Es wird auf dem Weg Möglichkeiten für Stops und unterbrechungen. Wir erreichen Marrakech gegen 17 Uhr.

Leistungen:

  • klimatisierter allradangetriebener Toyota Land Cruiser+Treibstoff
  • Englisch- oder Deutschsprachiger Führer während der Tour
  • Sie werden in Ihrer Unterkunft abgeholt, und am ende der Tour in Ihrem Hotel/Riad abgesetzt
  • 2xÜbernachtungen in Hotels
  • Übernachtung im Wüstencamp ( private Zelt mit eiegenem Bad )
  • Kamleritt hin- und zurück zum/vom Camp
  • Kamelritt mit anschließender Übernachtung in einem Nomadenzelt (private Zelte)
  • Frühstück und Abendessen sind taeglich enthalten
  • Freizeit an den Sehenswürdigkeiten, Zeit für Spaziergänge oder um Fotos zu machen
  • Einheimische Führer in Ait Ben Haddou & Telouet Kasbahs

Nicht Inklusive:

  • Mittagessen
  • Gertränke
  • Eintritskosten


Anfragen